Neuigkeiten unserer AK65 Mannschaften…

Befreiungsschlag vorerst verpasst

Am 3. Spieltag in der Altersklasse AK 65 verpasste die 2. Mannschaft des GC Wasserschloss Westerwinkel vorerst den erhofften Befreiungsschlag. Auf der Anlage des GLC Nordkirchen war es für alle Teams bei mehr als 30° ein anstrengender Tag. Kein Westerwinkeler Spieler blieb dabei unter 90 Schlägen, das gelang aber insgesamt auch nur 5 Spielern. So belegte man in der Tageswertung leider nur den 4. Platz. Tagessieger wurde Schloss Vornholz, gefolgt von Nordkirchen und Osnabrück-Dütetal. Auf den letzten beiden Plätzen landeten die Mannschaften aus Stahlberg und aus Münster-Tinnen. In der Gesamtwertung führen jetzt Schloss Vornholz und Dütetal mit 16 bzw. 13 Punkten. Dahinter wird es eng: Münster-Tinnen und Stahlberg weisen je 9 Punkte auf, Westerwinkel und Nordkirchen je 8. Es ist also an den verbleibenden drei Spieltagen immer noch alles drin.

Für Westerwinkel spielten Frank Frew (90), Benno Appel und Wolle Lehmann (je 94), Uli Paschedag (96) sowie Michael Mielisch und Werner Deipenbrock (jeweils 100).

Der nächste Spieltag findet Ende Juli auf der Anlage des GC Osnabrück-Dütetal statt.

Reinhold Fedke
Ligakapitän


Trotz Leistungssteigerung
Leider nur Tagesfünfter

Trotz einer Leistungssteigerung gegenüber dem vorangegangenen Ligaspiel in Castrop schloss das Team der AK 65/1 leider nur als Tagesfünfter das Turnier in Wildenrath ab. Gegen die geschlossene Mannschaftsleistung des Neulings GC Erftaue war kein Kraut gewachsen. Ihre beiden Spitzenspieler bildeten mit einer 78 und eine 80 das Fundament für eine Topleistung, so dass sich Erftaue für die restlichen beiden Ligaspiele ein Polster auf einen Nichtabstiegsrang sicherte. Somit verharren Castrop und Westerwinkel im Tabellenkeller. Die besten Runden für die AK 65 spielten Achim Striewisch (83), Wolfgang Frontzek und Heinz Springer (je 86). Bodo Schiller-Strothteicher (92) und Dr. Armin Schulz (96) blieben jenseits einer Bogeyrunde. Peter Münsterkötter wurde Opfer der hohen Temperatur von über 30 Grad. Kreislaufbeschwerden zwangen ihn, die Runde vorzeitig zu beenden. In vier Wochen reist die AK 65 zum Krefelder GC.
Ergebnisse: 1. Alten Fliess 56,5 über CR (6), 2. Krefeld 56,5 (5), 3. Wildenrath 59,5 (4),
4. Erftaue 61,5 (3) 5. Westerwinkel 83,5 (2) 6. Castrop 85,5 (1)
Tabelle: 1. Am Alten Fliess 21 Punkte, 2. Krefeld 19 P., 3. Wildenrath 16 P., 4. Erftaue 12 P, 5. Castrop 9 P. 6. Westerwinkel 7 P.


Zweites Ligaspiel unsere AK 65 III (Liga 5 D) am letzten Donnerstag (13.06.) in Münster Tinnen
Durch einen Doppelspieltag war dort auch unsere AK 65 II (Liga 4 B) zu Gast. Kranheiten, Verletzungen und personelle Abtretungen an die 2. Mannschaft sorgten dafür, dass wir im wahrsten Sinne des Wortes mit den letzten sechs Aufrechten antraten. Aber dafür machten die ihre Sache bestens und erreichten wiederum einen guten 4. Platz, der bekanntlich am Ende reicht, um den Abstieg zu verhindern. Die beste Runde für Westerwinkel erspielte, wie bereits in Marienfeld, Werner Deipenbrock (95). Des Weiteren am Ball waren Norbert Bose, Rudi Springer, Bernhard Wessel, Fred Mielke und Ralf Behler.
Wie in dieser Gruppe zu erwarten war, liefern sich Peckeloh und Marienfeld ein Kopf an Kopf Rennen um den Aufstieg. Tinnen II dümpelt im Mittelfeld und Telgte und Westerwinkel III tragen ein sehr freundschaftliches Duell gegen den Abstieg aus. Am nächsten Spieltag (27.6.) hat Telgte Heimrecht. Mal schauen, ob wir sie dort auch packen können.

Ralf Behler (Cpt.)


3. Spieltag AK 65 II Liga 4.B ; im Golfclub Münster-Tinnen am 13.06.2024

Unser Vorspielen absolvierten wir am 10.06.2024 bei viereinhalb Stunden Münsterländer-Landregen, danach wurden die Mannschaften für den Doppelspieltag in Tinnen zusammengestellt. Durch diverse Gründe musste einiges verschoben werden.
In Tinnen wurde weiß/rot gespielt.
Wir belegten den 4 Platz vor Nordkirchen I und Stahlberg I.
Dr. Uli Paschedag überzeugte mit einer gespielten 90.
Wir bedanken uns bei Axel Heuser, dem Liga-Kapitän der AK 65 I für seine gute spielerische Unterstützung.
Gespielt haben: Dr. Uli Paschedag, Axel Heuser, Frank Frew , Michael Mielisch, Lothar Deppe, und Reinhold Fedtke.
Der nächste Spieltag ist am 27.06.2024 im Golfclub Nordkirchen.
Reinhold Fedtke
Kapitän AK 65 II


An Boden verloren
Zu viele Ausreißer

Insgeheim hatte man gehofft am 3. Ligaspieltag in Castrop den Abstand zu Ertaue zu verkürzen. Es blieb bei der Hoffnung. Zu viele Ausreißer , über Doppelpars und Scores im zweistelligen Bereich beraubten der AK 65/1 auf dem schwierigen  Par 73- Kurs aller Chancen. So wuchs der Abstand zum 4. Rang auf nunmehr vier Punkte an. Lediglich Achim Striewisch, der eine beachtliche 84 ins Clubhaus brachte, und Wolfgang Frontzek (87) erfüllten die Erwartungen. Am Ende belegten die Westerwinkler Platz sechs in der Tageswertung.  Neben dem verletzten Peter Kaczor musste das Team auch auf Norbert Tschöpe verzichten, für den Bodo Schiller-Strothteicher eingesprungen war. In vierzehn Tagen ist zum 4. Ligaspiel  der GC Wildenrath der Gastgeber.  

Ergebnisse: 1. Wildenrath 64,5 über CR (6), 2. Krefeld 74,5,5  (5), 3. Castrop 79,5 (4),
4. Alten Fliess 81,5,5 (3) 5. Erftaue 82,5,5 (2)  6. Westerwinkel 94,5  (1)
Tabelle: 1. Am Alten Fliess 15 Punkte, 2. Krefeld 14 P., 3. Wildenrath 12 P., 4. Erftaue 9 P, 5. Castrop  8 P. 6. Westerwinkel 5 P.


Auftakt der AK65 III im GC Marienfeld

Nach der Verschiebung unseres Heimspiels in den September ging es auch für die AK 65 III am 23.5. endlich los mit den Ligaspielen. Auf dem schönen Platz in Marienfeld waren es lediglich die überaus stumpfen Grüns, die allen Mannschaften zu schaffen machten. Am Ende war es folgerichtig, dass bei den meisten Mannschaften die 3stelligen Ergebnisse überwogen. Beim Heimsieg der Gastgebermannschaft belegte unser Team einen guten 4. Platz. Das beste Ergebnis für Westerwinkel gelang Werner Deipenbrock mit einer 98. Kompletiert wurde unsere Mannschaft durch Heinrich Fahle, Lothar Deppe, Bernhard Wessel, Rudi Springer und Ralf Behler als Cpt.


AK 65/1 wieder auf Kurs
Frontzek Nettosieger

Nach dem schwachen Saisonstart fand die AK 65/1 beim 2. Ligaspiel wieder zur alten Leistungsstärke zurück. Hinter Tabellenführer Am Alten Fliess, dem gastgebenden GC Erfttaue und dem Krefelder Golfclub reihten sich die Westerwinkler auf Platz 4 ein und ließen Wildenrath und Castrop hinter sich. Hervorstechend waren die Scores von Wolfgang Frontzek (82), was gleichzeitig das beste Nettoergebnis bedeutete,  und Heinz Springer (83).  Achim Striewisch , dessen Putter nicht „heiß“ lief, verzeichnete eine 88. Dr. Armin Schulz (90) und Norbert Tschöpe (92) vervollständigten das Mannschaftsergebnis. Geburtstagskind Peter Münsterkötter blickte auf eine zerfahrene Backnine zurück und lieferte damit das Streichergebnis. In drei Wochen ist der GC Castrop  Gastgeber des 3. Spieltages.
Ergebnisse: 1. Am Alten Fliess 59,5 über CR (6), 2. Erftaue 60,5  (5), 3. Krefeld 67,5 (4), 4. Westerwinkel 76,5 (3) 5. Wildenrath 82,5 (2)  6. Castrop 87,5  (1)
Tabelle: 1. Am Alten Fliess 12 Punkte, 2. Krefeld 9 P., 3. Erftaue 7 P., 4. Wildenrath 6 P, 5. Westerwinkel und Castrop je 4 Punkte


Auftakt der AK65 II im GC Stahlberg

Nach dem unser 1. Spieltag, unser Heimspiel, am 25.04.2024 witterungsbedingt ausgefallen ist, ging es heute am 23.05.2024 endlich los.
2. Spieltag AK 65 II  Liga 4.B ; Golfclub Stahlberg im Lippetal e.V.
Bei bestem Wetter ging es um 10:00 Uhr zum Abschlag.
Wir haben den fünften Platz vor Nordkirchen 1 belegt, es war ein sehr knappes Ergebnis mit nur einem Schlag hinter Osnabrück-Dütetal 1 und zwei Schläge hinter Münster-Tinnen 1
Frank Frew hat mit einer hervorragend gespielten 88 den dritten Platz in der Bruttowertung belegt.
Der nächste Spieltag ist am 13.06.2024 in Münster-Tinnen.
Gespielt haben: Frank Frew 88, Bodo Schiller-Strothteicher 95, Wolfgang Lehmann 97, Michael Mielisch 98, Dr. Uli Paschedag 101, unser Streiche wurde Benno Appel auch mit einer gespielten 101.
Reinhold Fedtke
Kapitän AK 65 II


Optimale Verhältnisse auf dem Platz – dennoch ist der Ligastart missglückt

Die Voraussetzungen für den Ligastart der AK 65/1 waren alles andere als optimal. Während die Golfer im Rheinland in den vergangenen Wochen keine platzbedingten Einschränkungen hinnehmen mussten, wurden die einheimischen  Spieler ob der widrigen  Platzverhältnisse in ihrer Vorbereitung stark gebremst. Immer wieder kam es zu Platzsperren. 

Im Gegensatz dazu präsentierte sich der Golfplatz Am Alten Fliess in einem für diese Jahreszeit optimalen Zustand. Allein Heinz Springer (84) und Norbert Tschöpe (85) warteten mit einer akzeptablen Leistung auf, während Achim Striewisch , Wolfgang Frontzek , Bodo Schiller-Strothteicher und Dr. Armin Schulz  ihr Leistungsvermögen dieses Mal nicht abrufen konnten. Erschwerend kam hinzu, dass die AK 65 auf Peter Kaczor verzichten musste. Den Tagessieg fuhr überzeugend der Gastgeber ein. Westerwinkel landete auf dem 6. Rang.

Am 23. Mai steht der 2. Spieltag beim GC Erftaue an.
Ergebnis: 1. Am Alten Fliess 51,5 über CR (6), 2. Krefelder GC 70,5  (5), 3. Wildenrath 79,5 (4), 4. Castrop 83,5  (3), 5. Erftaue 84,5 (2), 6. Westerwinkel 97,5 (1)

Comments are closed.